Borks Ferienhäuser in Norwegen
Borks Ferienhäuser in Norwegen

Ferienhäuser in Norwegen

Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram
Forum

Norwegen Forum

Seite
1 2 3 4
5
6 7 8 9 10
...
12
    • Betäuben vor Töten und privater Massenfang von Fischen
    • von Sybill Ebers (12.08.2014 23:19)
    • In Norwegen wurden wir zu begeisterten Anglern (für den Eigenbedarf), mussten aber auch feststellen, dass die Sportangelei teilweise ad absurdum betrieben wurde. Am neuen Steg in Farsund zogen Angler eine Makrele nach der anderen aus dem Wasser. Ohne Betäubung zappelten sie auf dem Steg, derweil weitere Fische auf dem Steg landeten. Nach ca. 40 Fischen war der Jagdtrieb befriedigt. Doch wohin mit den Fischen? 20 wurden uns (2 Personen) als Geschenk angeboten. der Kommentar: "Wir haben es nur aus Spaß gemacht". Auch werden noch immer geschützte Dornhaie gefangen...Auch im Gästebuch unseres Hauses staunten wir über die Einträge von hunderten (!) von Gefangenen Fischen. Werden wirklich tiefgefrorene Fische nach einem Urlaub in Anhängern privat von Norwegen nach Deutschland gebracht? Als Diplom-Biologin weiß ich, dass auch die wunderbaren fischreichen Fjorde Norwegens bzw. bestimmte Arten unter dieser maßlosen Angelei leiden. Es gibt auch einen Weg dazwischen: Borks sollte noch expliziter in seinen Reise-Unterlagen, sowohl eine "Anleitung" zum Betäuben und Töten von Fischen ( auch wenn das in Norwegen und anderswo laxer gehandhabt wird) als auch darauf hinweisen, dass mit Rücksicht auf die Ökologie der Fjorde geangelt werden sollte. Hinweis auf Laichzeiten, Wanderungen der Fische etc. Ich würde es sehr begrüßen, wenn Borks den nachhaltigen Umgang in der Tourismus-Angelei fördern oder zumindest darauf hinweisen würde.
    • 1 Antwort / letzte Antwort vom 10.09.2014 15:20

Seite
1 2 3 4
5
6 7 8 9 10
...
12