Borks Ferienhäuser in Norwegen
Borks Ferienhäuser in Norwegen

Ferienhäuser in Norwegen

Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram
Forum

Suche Infos über das Haus 148-1

    • Thema erstellt von geue Martin
    • 30.11.2017 13:11
    • Hallo wir fahren 2018 ins Haus 148'1 nach LEFDAL hat jemand Informationen für uns angeln Boot und ist dort auch ein echolot danke schon mal im vorraus

    • Antwort von Oliver
    • 10.01.2018 11:37
    • Hallo Martin, ich war 2015 in dem Haus mit 3 Erwachsenen. Der Eigentümer ist ein super Typ und norwegisch ruhig und gelassen. Er spricht ein wenig deutsch und gut englisch. Er kann einem gute Tips geben. Wenn das Boot noch das gleiche wie auf den Bildern ist, dann habt ihr alles was man braucht. Durch die offene Kajüte ist es jedoch für mehr als drei Personen etwas eng beim Angeln. Es ist mit Echolot ausgestattet und als wir es passend eingestellt hatten konnte man der Anzeige voll und ganz vertrauen. Die 40 PS sind super, da kommt man gut voran, allerdings sollte man bei zügiger Fahrt auch die Reservetanks immer voll haben. Sollte das Wetter mal bescheiden sein, dann kann man sich in die offene Kajüte setzen und abwarten. Sehr praktisch. Auch das Equipment was gerade nicht benötigt wird steht trocken und stört hinten nicht. Das Haus hat alles was man braucht, allerdings darf man nicht von 67 Quadratmeter Wohnfläche ausgehen, wie einem in der Beschreibung suggeriert wird. Dies habe ich in einer Bewertung bei Borks schon mal bemängelt aber davon wollte man dort nichts wissen. Man müsse Terrasse und Filetierraum anteilig dazurechnen hieß es dort, was meiner Meinung nach nicht korrekt ist. Die beiden Schlafräume sind wesentlich enger als es auf der Zeichung aussieht und auch Stauraum für Klamotten könnte mehr sein, aber für die Zeit des Urlaubs geht es. Die nutzbare Wohnfläche im Haus sind vielleicht maximal 40 Quadratmeter. Ich will das Haus nicht schlecht machen, da es wirklich gut ist, aber die Beschreibung suggeriert ein größeres Haus. Zum Fjord hin liegt eine schöne überdachte Holzterrasse mit traumhaften Blick. Ein großer Gasgrill steht ebenfalls bereit. Super ist der Filetierraum der gegenüber der Haustür in einer angrenzenden Scheune untergebracht ist. Ausgestattet mit einer großen Gefriertruhe einer Spüle und großen Arbeitsplatte kann man in Ruhe und geschützt den Fisch verarbeiten. Zum Angeln sind wir immer auf die gegenüberliegende Seite gefahren. Vom Bootsanleger aus nach links kann man sich wunderbar entsprechend der Strömung treiben lassen. Bester Fangplatz war allerdings ca. 2 km nach rechts runter. Dort ging damals ein dickes Stromkabel durchs Wasser und oben mehrerer Oberleitungen über den Fjord. In dem Bereich haben wir super gefangen in Tiefen zwischen 40 und 80 Metern. Keine Riesen aber super Größen zum filletieren. Hauptsächlich Köhler, da die Makrelen noch nicht unterwegs waren und somit der Dorsch noch nicht hinterher gezogen war. Zum Überqueren des Fjords sollte man den Gezeitenwechsel abwarten und am Rand bleiben. Wir wurden einmal davon überrascht und dass war kein Spaß. Der Fjord wird extrem unruhig mit ordentlichem Wellengang und wenn es dann noch windig dabei ist, dann kann man schon Schweißperlen auf der Stirn bekommen. Trotz der 40 PS hatte man das Gefühl zu stehen und keine Chance gegen die Wellen zu haben. Meine Beschreibung beruht natürlich auf den Erlebnissen von Juli 2015 aber den Fotos nach hat sich nichts verändert. Ich wünsche Euch viel Spaß dort und Petri Heil. Gruß Oliver

    • Neue Antwort erstellen
  • LEFDAL am Nordfjord - Bild 1
  • 148/1 LEFDAL am Nordfjord
  • 4 Personen, ab 553 €
  • inkl. 40 PS Motorboot + Lenkradsteuerung mit Echolot, GPS und Plotter!